Schwimmen

An einem Vormittag in der Woche fahren Schülerinnen und Schüler der Viktor-Frankl-Schule mit Schulbussen zum Schwimmunterricht in das Hallenbad Höchst (www.bbf-frankfurt.de).

Der Unterricht findet in zwei Gruppen für Schwimmanfängerinnen und -anfänger sowie für Schwimmerinnen und Schwimmer statt. Die Gruppen umfassen jeweils 10 bis 15 Schülerinnen und Schüler.

Bei den Schwimmanfängerinnen und -anfängern sind der Abbau von Ängsten und Unsicherheiten, der Erwerb grundlegender Voraussetzungen für das Schwimmen (ins Wasser ausatmen, mit dem Gesicht/dem Kopf untertauchen), das Anbahnen von Schwimmlagen sowie das Gleiten und erste Schwimmbewegungen Schwerpunkte des Unterrichts. Die Förderung erfolgt im Rahmen von vielfältigen Spielen im Wasser sowie durch gezieltes Üben. Erste Schwimmversuche mit Schwimmhilfen sind ein weiterer Inhalt des Unterrichts in dieser Gruppe.

Bei den Schwimmerinnen und Schwimmern stehen das sichere Schwimmen ohne Schwimmhilfen in verschiedenen Lagen, das Entwickeln eines Schwimmstils, Tief- und Streckentauchen, das Springen aus unterschiedlicher Höhe sowie das Training von Ausdauer im Vordergrund. Hinzu kommen Mannschaftsspiele wie Wasserball.
Die im Schwimmsport üblichen Jugendschwimmabzeichen können erworben werden.

Das angemessene Verhalten im öffentlichen Schwimmbad sowie die Einhaltung von Bade- und Schwimmregeln sind weitere Inhalte der Förderung.

Aquatherapie

Sport- und Schwimmfeste