Physiotherapie

An der Viktor-Frankl-Schule arbeiten zurzeit 12 Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten interdisziplinär mit den anderen an der Schule tätigen Berufsgruppen zusammen.

Für die physiotherapeutische Behandlung von Schülerinnen und Schülern wird in der Regel ein Rezept für Physiotherapie benötigt. Die Therapien finden während der Unterrichtszeit in der Klasse oder in Therapieräumen statt.

Es werden unterschiedliche physiotherapeutische Behandlungsmethoden angeboten: Voijta, Bobath, Craniosacrale Therapie, Psychomotorik, PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation), Atemtherapie, Gangschule/Lauftraining, Stehtraining, Mobilitätstraining (mit und ohne Rollstuhl), therapeutisches Training an Fitnessgeräten, Basale Stimulation, Therapie auf dem „Galileo“. Darüber hinaus kommt die Physiotherapie beim Schwimmen im Therapiebad zum Einsatz.

Die Physiotherapeutinnen und -therapeuten arbeiten eng mit lokalen Sanitätshäusern zusammen und unterstützen die Hilfsmittelversorgung der Schülerinnen und Schüler. Die Therapeutinnen und Therapeuten pflegen den Austausch mit den Eltern und bieten nach Absprache Beratungen zu therapeutischen Themen an.

Anstellungsträger der Physiotherapeutinnen und -therapeuten an der Viktor-Frankl-Schule sind:

Logopädie

Ergotherapie

Aquatherapie