Mittelstufe

Die Mittelstufe wird drei Schulbesuchsjahre lang von den Schülerinnen und Schülern besucht. Die Stufe arbeitet eng mit der abgebenden Grund- und der später aufnehmenden Haupt- und Berufsorientierungsstufe zusammen. Hier wird an die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler, die sie bereits in der Grundstufe erworben haben, angeknüpft.

In den Klassen werden die Schülerinnen und Schülern nach ihren individuellen Förderplänen und unterschiedlichen Richtlinien unterrichtet. Ab dem Schuljahr 2017/2018 arbeitet die Mittelstufe, ebenso wie die Grundstufe, nach dem Konzept altersgemischter Klassen. In jeder Klasse werden demnach Schülerinnen und Schüler, die im ersten, im zweiten und im dritten Mittelstufenbesuchsjahr sind, gemeinsam unterrichtet. Dies ermöglicht eine größere Flexibilität in der Zusammensetzung der Klassen nach pädagogischen Gesichtspunkten.

Je nach Jahrgang können auch Schwerpunktklassen mit Schülerinnen und Schülern mit dem Anspruch auf sonderpädagogische Förderung im Bereich geistige Entwicklung oder im Bereich Lernen gebildet werden.
Der Unterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik findet leistungsdifferenziert, sowohl klassenübergreifend als auch binnendifferenziert statt. Schülerinnen und Schüler mit basalem Förderbedarf werden in dieser Zeit in Differenzierungsgruppen entsprechend ihrer Bedürfnisse gefördert. Ab der Mittelstufe wird das Fach Englisch für Schülerinnen und Schüler, die nach den Richtlinien der Schule für Lernhilfe unterrichtet werden, angeboten.

Ab der Mittelstufe nehmen die Schülerinnen und Schüler am Nachmittagsunterricht der Viktor-Frankl-Schule teil. Sie können derzeit an ein bis zwei Tagen Nachmittagskurse belegen.

Inhaltliche Schwerpunkte in der Mittelstufe sind:

Schülerinnen und Schüler

Ganztagsschule