Medizinische Förderpflege

Die meisten Schülerinnen und Schüler der Viktor-Frankl-Schule sind auf pflegerische Versorgung und auf medizinische Betreuung während des Schulalltags angewiesen. Die pflegerischen Maßnahmen ergänzen, begleiten und erleichtern unterrichtliche bzw. schulische Aktivitäten und ermöglichen diese häufig erst.
Sie folgen dem Leitgedanken einer „fördernden Pflege“, die die persönliche Entwicklung unterstützt und Selbstständigkeit, Wohlbefinden und Teilhabe am Lernen und Leben in der Schule fördert.

Die Pflege ist somit ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklungsförderung der Schülerinnen und Schüler. Insbesondere bei umfassend beeinträchtigten Schülerinnen und Schülern sind Pflegehandlungen auch Ausgangspunkt und Inhalt pädagogischer Förderung im Rahmen des Unterrichts.

Dies erfordert eine interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Schule zur Vernetzung der pädagogischen, therapeutischen und medizinisch-pflegerischen Aufgabenfelder sowie eine enge Zusammenarbeit zwischen der Schule, den Eltern, Ärztinnen und Ärzten.

Zu den Handlungsfeldern der medizinischen Förderpflege zählen:

Der Pflegedienst der Viktor-Frankl-Schule besteht zurzeit aus 13 Pflegekräften, von denen 10 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger sind. Ihr Anstellungsträger ist die Paritätische Projekte gGmbH, Frankfurt am Main.

Basale Förderung

Schulorganisiation und Unterricht

Therapie